www.karin-maag.de / Vor Ort / Stuttgart > Im Gespräch zum Nord-Ost-Ring
.

Im Gespräch zum Nord-Ost-Ring

 Der wieder viel diskutierte Nord-Ost-Ring war Anlass für ein Treffen mit einigen Landwirten, sowie Vertretern der Bürgervereine aus meinem Wahlkreis, um ein möglichst breites Spektrum an Meinungen abdecken zu können. Kathrin Scheck-Benz und Dr. Jochen Brust erläuterten, welche Folgen der momentan vorgesehene Trassenverlauf auf die Grünflächen und Bodenstrukturen haben könnte. Der Vorsitzende des Bürgervereins Mühlhausen, Heinz Morhard, merkte u.a. an, dass die Stadt Stuttgart neben den Planungen von Straßen auch den ÖPNV voran treiben sollte, da hier noch einiges an Entwicklungspotenzial vorhanden sei.
Da die Planungen rund um den Nord-Ost-Ring weit über die Stadtgrenzen Stuttgart hinaus gehen, war es für alle Beteiligten enorm interessant zu hören, wie auf der Ebene der Region mit diesem Projekt umgegangen wird. Hierzu erklärte uns Regionalrat Jochen Lehmann, dass die Region Straßenbauprojekte und ÖPNV-Projekte gleichermaßen im Blick hat, da das hohe Verkehrsaufkommen nicht einseitig zu bewerkstelligen ist. Das das hohe Verkehrsaufkommen nicht nur von der Stadt Stuttgart alleine gelöst werden kann, betonten auch die Stadträte Fritz Currle und Thomas Fuhrmann, die eine enge Zusammenarbeit zwischen Stadt-und Regionalparlament, bei verkehrspolitischen Fragen, als unumgänglich bezeichnen. Abschließend betonte auch ich gerne, dass es bei der Frage, ob man den Nord-Ost-Ring bauen sollte oder nicht, keinerlei Zweifel an dem hohen Nutzen für Stuttgart geben darf!

.

xxnoxx_zaehler