www.karin-maag.de / Vor Ort / Stuttgart > Karin Maag MdB zu Besuch bei der REH-LSC GmbH
.

Karin Maag MdB zu Besuch bei der REH-LSC GmbH

 Im Industriegebiet von Zell unter Aichelberg hat das Logistic Service Center der HCL für Hilfsmittel nicht orthopädischer und nichtprothetischer Art seinen Sitz mit Werkstatt und Lagerhalle. Im vergangenen Jahr wurden durch die REH-LSC GmbH insgesamt 42.000 Hilfsmittel verwaltet, 13.000 zurückgeholt, 10000 ausgeliefert und rund 7000 befinden sich im Lagerbestand.

Diese Plattform nutzen einige Kostenträger und Leistungserbringer unabhängig von einander. Andere verwalten ihre Hilfsmittel selbst. Insgesamt kann man jedoch festhalten, dass durch dezentrale Hilfsmittelverwaltung die Lagerbestände sehr hoch sind und zum Teil unnötig neue Hilfsmittel beschafft werden. Dies könnte durch eine Poolbildung verhindert werden und somit Kosten gespart werden. Hier hat die REH-LSC GmbH ein Konzept Poolbildung und Verwaltung durch Dritte erarbeitet, das bereits von einer gesetzlichen Krankenkasse in Hessen getestet wurde mit einem erfreulichen Ergebnis: der Lagerbestand und die Kosten für Hilfsmittel konnten deutlich reduziert werden. Karin Maag MdB zeigte sich offen für das von Geschäftsführer Frank Helbig und Betriebsleiter Jochen Bauer vorgestellte Modell und regte an, die Vorschläge nach Möglichkeit den verschiedenen Kostenträgern vorzustellen. ?Das Modell scheint geeignet, Effizienzreserven im Bereich der Hilfsmittel darzustellen und zu heben", so die Bundestagsabgeordnete.

.

xxnoxx_zaehler