www.karin-maag.de / Vor Ort / Berlin > Karin Maag zur Stärkung und Aufwertung der Pflegeberufe
.

Karin Maag zur Stärkung und Aufwertung der Pflegeberufe

 "In dieser Wahlperiode haben wir für viele Verbesserungen in der Pflege gesorgt. Der Schlussstein ist dabei die Reform der Pflegeausbildung. Mit dem am Donnerstag vom Bundestag verabschiedeten ?Pflegeberufegesetz" wird die Ausbildung attraktiver, moderner und durchlässiger, was die verschiedenen bisher getrennten Zweige betrifft. Damit reagieren wir sowohl auf den demographischen Wandel sowie auf die sich verändernden Berufsbilder und die Bedürfnisse der Betroffenen", erklärte an diesem Donnerstag Karin Maag.

Künftig beginnen alle Auszubildenden mit einer zweijährigen gemeinsamen, sogenannten generalistischen Pflegeausbildung. Nach zwei Jahren können die Auszubildenden dann entscheiden, ob sie die generalistische Ausbildung fortsetzen. Sie können aber auch im Bereich der Kinderkranken- oder Altenpflege einen spezialisierten Abschluss als Altenpfleger oder Kinderkrankenpfleger erwerben (2-plus-1-Modell). Einen Einzelabschluss in der Krankenpflege wird es künftig nicht mehr geben.
Alle Ausbildungswege werden über einen gemeinsamen Ausbildungsfonds finanziert. Endlich wird es für alle eine auskömmliche Ausbildungsvergütung geben. Auch das teilweise noch erhobene Schulgeld wird endgültig abgeschafft. Eine Durchführungsverordnung, die die genauen Ausbildungsinhalte festlegt, wird derzeit noch im Gesundheitsministerium erarbeitet. Sie muss nach der Bundestagswahl dem neuen Parlament vorgelegt werden.

.

xxnoxx_zaehler