.

PRESSEMITTEILUNG Maag: Wir stärken den öffentlichen Gesundheitsdienst

Wir stärken den öffentlichen Gesundheitsdienst

Am heutigen Donnerstag beschließt der Deutsche Bundestag das Zweite Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite. Dazu erklärt die Stuttgarter Bundestagesabgeordnete und gesund-heitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag:

?Mit dem zweiten Bevölkerungsschutzgesetz entwickeln wir das Infektionsschutzgesetz weiter und stärken den öffentlichen Gesundheitsdienst. Der Bund investiert 50 Millionen Euro in die digitale Ausstattung jedes der rund 375 Gesundheitsämter, um den Informationsfluss zeitnah durch ein elektronisches Melde- und Informationssystem zu vereinfachen und zu beschleunigen.

Mehr dazu finden Sie: hier 

> mehr Infos

Pressestatement: Wichtiger Schritt zur Bekämpfung des Virus

Berlin, 22.04.2020

Zum ersten Mal wurde in Deutschland die klinische Prüfung eines COVID-19-Impfstoffs genehmigt. Dazu können Sie die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag, wie folgt zitieren:

Mehr dazu finden Sie: hier

> mehr Infos

Pressemitteilung - Maag: Viren machen nicht an Grenzen halt!

Stuttgart, 15. April 2020

Corona-Pandemie kann wirkungsvoll nur international koordiniert bekämpft werden
US-Präsident Trump kritisiert die WHO massiv und hat verkündet, die Beitragszahlungen der USA an die WHO vorläufig einzustellen. Hierzu erklärt die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete und gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag:

Mehr dazu finden Sie: hier 

> mehr Infos

Strukturen der gesundheitlichen Daseinsvorsorge sichern

Corona-Schutzschirm wird erweitert
Das Bundesministerium für Gesundheit hat angekündigt, zeitnah durch Rechtsverordnung den finanziellen Rettungsschirm auf solche Gesundheitsberufe und Einrichtungen auszuweiten, die in besonderer Weise von Fallzahlrückgängen betroffen sind. Dazu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein, und die gesundheitspolitische Sprecherin, Karin Maag

Mehr dazu finden Sie: hier

> mehr Infos

Deutschland als Produktionsstandort stärken

Stand: 06. April 2020

Zur aktuellen kritischen Versorgung mit Schutzausrüstung in der Corona-Pandemie können Sie die gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag, gerne wie folgt zitieren:

Mehr dazu finden Sie: hier 

> mehr Infos

Digitalisierung im Sinne der Patienten nutzen

Rezepte als App und Diagnosen digital zugänglich machen


Das Bundeskabinett hat am heutigen Mittwoch den Entwurf eines Gesetzes zum Schutz elektronischer Patientendaten in der Telematikinfrastruktur (Patientendaten-Schutz-Gesetz ? PDSG) beschlossen. Dazu erklären der stellvertretende Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Georg Nüßlein, und die gesundheitspolitische Sprecherin, Karin Maag:

Mehr dazu finden Sie: hier

> mehr Infos

PRESSEMITTEILUNG Maag: Wir sorgen für eine bessere Koordinierung bei nationalen Epidemien

Berlin, 25. März 2020

Optimierte Krisenreaktionen und bundeseinheitliche Regelungen durch Anpassung des Infektionsschutzgesetzes

Am heutigen Mittwoch beschließt der Deutsche Bundestag u.a. das "Gesetz zum Schutz der Bevölkerung bei einer epidemischen Lage von nationaler Tragweite". Dazu erklärt die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete und gesund-heitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag:

Mehr dazu finden Sie: hier

> mehr Infos

PRESSEMITTEILUNG Maag: Krankenhäuser schützen - Mitarbeiter unterstützen

Berlin, 25. März 2020

Wir spannen einen Schutzschirm von nie dagewesener Größe

Am heutigen Mittwoch beschließt der Deutsche Bundestag u.a. das "COVID-19-Krankenhausentlastungsgesetz". Dazu erklärt die Stuttgarter Bundestagsab-geordnete und gesundheitspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Karin Maag:

Mehr dazu finden Sie: hier 

> mehr Infos

Aktuelle Informationen zu steuerlichen Maßnahmen zur Berücksichtigung der Auswirkungen des Coronavirus

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

am 13. März 2020 haben der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier und der Bundesfinanzminister Olaf Scholz gemeinsam ein Hilfsprogramm für Unternehmen und Beschäftigte vorgestellt. Darin wurden auch in Abstimmung mit den Ländern steuerliche Maßnahmen angekündigt.

Mehr dazu finden Sie: hier

> mehr Infos

Pressemitteilung CDU Baden-Württemberg

Stuttgart, 17. März 2020

Wir brauchen Soforthilfen für kleine und mittelständische Betriebe!

Mehr dazu finden Sie: hier 

> mehr Infos
.

xxnoxx_zaehler