.

Karin Maag verkauft Glühwein für die AIDS-Hilfe

 Der Stand der AIDS-Hilfe Stuttgart e.V. auf dem Stuttgarter Weihnachtsmarkt befindet sich seit einigen Jahren direkt hinter dem Rathaus an der Nadlerstraße. Hier findet man nicht nur Glühwein und Punsch, sondern auch kleine Präsente und Mitbringsel wie z.B.: Marmeladen, Socken, Schals, Topflappen, Nudeln, Gebäck, Früchtebrot. Eröffnet wurde der Stand in diesem Jahr am 28. November 18.00 Uhr. Bis zum 23. Dezember können sich Besucher wochentags ab 10.00 Uhr und sonntags ab 11.00 Uhr immer bis 21.00 Uhr an den Köstlichkeiten erfreuen. Auch in diesem Jahr waren wieder viele fleißige Helferinnen und Helfer gefragt. Gerne hatte Karin Maag MdB Franz Kibler und Rüdiger Schmidt von der Stuttgarter AIDS-Hilfe ihre Unterstützung zugesagt und schenkte am Samstagvormittag am Stand Glühwein aus.

> mehr Infos

Karin Maag bei der Eröffnung des Weihnachtsmarkts in Giebel

 Auf dem neugestalteten, noch nicht ganz fertig gestellten, Ernst-Reuter-Platz in Giebel fand an diesem Samstag der traditionelle Weihnachtsmarkt statt. Er wurde um 13 Uhr von Bezirksvorsteherin Ulrike Zich und dem Vorsitzenden des Bürgervereins Fritz Mutschler offiziell eröffnet. Unter den Ehrengästen war auch die Stuttgarter Bundestagsabgeordnete Karin Maag. Gerne schaute Karin Maag beim anschließenden Rundgang bei den verschiedenen Gruppen, Vereinen und Einrichtungen vorbei, die in den einheitlichen Giebelzelten kulinarische Köstlichkeiten, warme Getränke und selbst gebastelte Weihnachtsartikel anboten.

> mehr Infos

Bei der UPD Beratungsstelle in Stuttgart

 Was viele Bürgerinnen und Bürger garnicht wissen, seit einem Jahr gehört eine unabhängige Patientenberatung in Deutschland (UPD) zur Regelversorgung, d. h. sie wird von der Gesetzlichen Krankenversicherung finanziert. Kostenlos kann sich jeder Bürger telefonisch, im Internet oder persönlich in einer der 21 regionalen Beratungsstelle informieren.

> mehr Infos

Karin Maag MdB lässt Worten Taten folgen

 Geht es um Menschen mit einer Behinderung, so gibt es zur Zeit kaum ein anderes Wort wie das der ?Inklusion", das so stark bemüht wird. Die Idee ist, dass es gelingen sollte, das Umfeld so aufzustellen, dass die Menschen mit ihren besonderen Handicaps am ?normalen Leben" teilhaben können.

> mehr Infos

Besuch beim Neujahrsbowling der Jungen Union Feuerbach

 Der frischgebackene Ortsvorsitzende Philipp Schwenkkraus lud dieses Jahr zum ersten Mal Mitglieder und Freunde der Jungen Union zum Neujahrsbowling in die Bowlingarena Feuerbach ein. Neben dem politischen Nachwuchs war auch die CDU Feuerbach gut vertreten.

> mehr Infos

Neujahrsempfang der DEKRA

 Die DEKRA ist nicht nur eines der größten Prüfunternehmen in Europa mit großem Sitz in Stuttgart, daneben unterhält sie auch noch eine Repräsentanz in Berlin. Wie auch im vergangenen Jahr nahm Karin Maag MdB gerne am Neujahrsempfang teil.

> mehr Infos

Karin Maag MdB zu Besuch bei der REH-LSC GmbH

 Im Industriegebiet von Zell unter Aichelberg hat das Logistic Service Center der HCL für Hilfsmittel nicht orthopädischer und nichtprothetischer Art seinen Sitz mit Werkstatt und Lagerhalle. Im vergangenen Jahr wurden durch die REH-LSC GmbH insgesamt 42.000 Hilfsmittel verwaltet, 13.000 zurückgeholt, 10000 ausgeliefert und rund 7000 befinden sich im Lagerbestand.

Diese Plattform nutzen einige Kostenträger und Leistungserbringer unabhängig von einander. Andere verwalten ihre Hilfsmittel selbst. Insgesamt kann man jedoch festhalten, dass durch dezentrale Hilfsmittelverwaltung die Lagerbestände sehr hoch sind und zum Teil unnötig neue Hilfsmittel beschafft werden. Dies könnte durch eine Poolbildung verhindert werden und somit Kosten gespart werden. Hier hat die REH-LSC GmbH ein Konzept Poolbildung und Verwaltung durch Dritte erarbeitet, das bereits von einer gesetzlichen Krankenkasse in Hessen getestet wurde mit einem erfreulichen Ergebnis: der Lagerbestand und die Kosten für Hilfsmittel konnten deutlich reduziert werden. Karin Maag MdB zeigte sich offen für das von Geschäftsführer Frank Helbig und Betriebsleiter Jochen Bauer vorgestellte Modell und regte an, die Vorschläge nach Möglichkeit den verschiedenen Kostenträgern vorzustellen. ?Das Modell scheint geeignet, Effizienzreserven im Bereich der Hilfsmittel darzustellen und zu heben", so die Bundestagsabgeordnete.

> mehr Infos

Zu Gast beim Landeskommando der Bundeswehr in Stuttgart

 Die Bundeswehr spielt auch nach ihrer Reform in Stuttgart eine wichtige Rolle. Regelmäßig ist Karin Maag MdB zu Gast in der Theodor-Heuss-Kaserne.

> mehr Infos

Würth unterstützt Schirmherrin Karin Maag MdB

Seit vergangenem Jahr ist Karin Maag MdB für die gute Sache unterwegs. Sie sammelt Spenden für den Seilparcour, der an der Grund- und Hauptschule in Stammheim benötigt wird und für den sie die Schirmherrschaft übernommen hat. ?Ich stehe seit dem Kindergipfel 2010 bei den Kindern im Wort und bin zuversicht-lich, dass die 28.000 ? teure Masnahme im kommenden Jahr realisiert werden kann", so die Bundestagsabgeordnete.

> mehr Infos

Grußwort bei F.U.N.K. e.V. im Stuttgarter Kinderkrankenhaus ?Olgäle?

 Traditionell hatte der Förderverein zur Unterstützung neurologische erkrankter Kinder e.V. (F.U.N.K. e.V.) zur Spendenübergabe ins Stuttgarter Kinderkrankenhaus ?Olgäle" eingeladen. Der 1996 gegründete Verein übergab an diesem Nachmittag ans Olgäle eine Notfallliege, zwei Rollschränke für Informationsmaterial sowie zahlreiche therapeutische Spielmaterialien für unterschiedliche Abteilungen des Hauses. Geld war aber auch gesammelt worden für die direkte Unterstützung der betroffenen Familien.

> mehr Infos
.

xxnoxx_zaehler